Google+

Dienstag, 15. Oktober 2013

EUMA-Indikator DAX: 15.10.2013

Die Märkte berauschen sich gerade! Eine andere Erklärung für die fast wöchentlich neuen Höchststände des DAX fallen mir nicht ein. Das aktuelle Klima wird sicherlich von dem nahen Ende des Fiskalstreits zwischen Republikanern (insbesondere TeaParty) und den Demokraten verstärkt. Ebenso die Bernanke Nachfolgerin Janet Yellen, welcher beste Gelddruckmentalitäten nachgesagt werden, wird die Märkte bis auf Weiteres nicht verunsichern. Jegliche anderslautende Äußerungen werden unmittelbar zu empfindlichen Kursreaktionen an den internationalen Börsen führen.

In Anbetracht der Umstände wird Gold immer interessanter, da es wohl als einer der wenigen liquiden Anlagen einen guten Inflationsschutz verspricht. Der Goldpreis befindet sich seit etwa einem Jahr in einem stabilen Abwärtstrend, doch kann Gold nicht ins Bodenlose fallen, da die Fördermengen ab bestimmten Preisuntergrenzen gekürzt werden. Meiner Ansicht nach, sollte man die aktuelle Schwäche zu vorsichtigen Nachkäufen nutzen.

Der EUMA-Indikator DAX löste vor wenigen Tagen ein uneindeutiges Verkaufssignal aus, welches aber durch das zu schwache (und damit nicht getätigte) Kaufsignal von Anfang/Mitte September keine Bedeutung hat.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Aktienstrategien: Renditevergleich KW 40

Es wird wieder Zeit einige der hier im Blog vorgestellten Aktienstrategien im Renditevergleich gegeneinander antreten zu lassen. Wir sehen deutlich, dass die Relative Stärke ihre Outperformance weiterhin behaupten kann. Die Bollinger-Bänder und die 200-Tage-Linie sind etwa gleichauf mit dem bloßen Investment in ein DAX-ETF. Alle anderen Aktienstrategien kommen nicht richtig in Fahrt, ganz zu schweigen vom MACD Indikator dieses Jahr. Der EUMA-Indikator kann seine Rendite hauptsächlich deshalb nicht ausfahren, da er durch die geringe Volatilität des DAX kaum Kauf- bzw. Verkaufssignale sendet.

Bollinger-Bänder: 17.09.2013: Verkauf bei 8597 Punkten

Sell-in-Summer:   01.10.2013: Kauf bei 8619 Punkten

MACD-Indikator:  16.09.2013: Kauf bei 8613 Punkten

EUMA-Indikator: steht wieder kurz vor einem schwachen Verkaufssignal, mehr dazu im nächsten EUMA Post