Google+

Mittwoch, 28. September 2011

Momentum - Strategie

Beschreibung:
Das Momentum ist eine weitere Größe der technischen Analyse. Es gibt Aufschluss über die Nachhaltigkeit von bestimmten Kursbewegungen und Trendumkehrungen.Es ist also ein Instrument der Zyklusanalyse eines Charts.


Die Berechnung ergibt sich aus der fortlaufenden Division des aktuellen Kurses mit dem vor 20 Tagen (in der Regel). Kaufs- und Verkaufsignale werden durch untere und obere Wendepunkte generiert. Jeder einzelne Kurswert gibt damit die prozentuale Entwicklung der betrachteten Aktie seit dem betrachteten Datum minus 20 Tagen an.


Wie lese ich das Momentum?


bestehender Aufwärtstrend beschleunigt sich: Momentum ist positiv und steigend
bestehender Aufwärtstrend verlangsamt sich: Momentum ist positiv und fallend


bestehender Abwärtstrend beschleunigt sich: Momentum negativ und fallend
bestehender Abwärtstrend verlangsamt sich: Momentum negativ und steigend







Der Indikator ROC (Rate of Change) ermöglicht eine prozentuale Bewertung des Momentums:


Fazit:
Das Momentum kann sicherlich als lohnender zusätzlicher Indikator verstanden werden, darf aber keinesfalls alleinige Grundlage irgendeiner Investmententscheidung sein. Zudem ist die Berechnungsgrundlage dazu mehr als zweifelhaft. Sie missachtet nämlich vollständig alle Kursentwicklungen zwischen dem aktuellen Kurs und dem vor 20 Tagen. Es wird so zwar ein ungefährer Trend angezeigt, man kann sich aber auch schon wieder in einer starken Abwärtsbewegung befinden. Ich empfehle deshalb das Momentum mit Vorsicht zu genießen und allenfalls als zusätzliches Argument für eine Investmententscheidung zu gebrauchen.


PS:
Das Momentum findet Anwendung in einer der Möglichkeiten die Relative Stärke einer Aktie zu berechnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sehr gerne sind Kommentare gesehen und werden baldmöglichst auch beantwortet! Kommentare mit Links zu themenfremden Webseiten sowie mit Spamverdacht werden es nicht durch die Freigabe schaffen. Desweiteren bitte ich darum, keine ganzen Textpassagen aus anderen Quellen zu zitieren.